Die Schneekönigin – 4. Prinz und Prinzessin (H. C. Andersen)

17 votes, average: 4,76 out of 517 votes, average: 4,76 out of 517 votes, average: 4,76 out of 517 votes, average: 4,76 out of 517 votes, average: 4,76 out of 5
4,76 von 5 Punkten, basierend auf 17 abgegebenen Stimmen.)
Das Abstimmen wurde seit dem 25.05.2018 aufgrund der DSGVO dauerhaft geschlossen.

Loading...

Die Schneekönigin – 4. Prinz und Prinzessin (H. C. Andersen)


Schneekönigin 4. Prinz und Prinzessin – Märchen

Die Schneekönigin / Hörbuch


Inhalt / Zusammenfassung

Gerda mußte sich wieder ausruhen. Da hüpfte auf dem Schnee gerade vor ihr eine große Krähe, die schon dagesessen, sie aufmerksam angeschaut und mit dem Kopfe gewackelt hatte. Nun sagte sie: „Kra, kra! — gut’ Tag, gut’ Tag!“ Besser konnte sie es nicht aussprechen, aber trotzdem meinte sie es mit dem kleinen Mädchen sehr gut und fragte, wohin sie so allein in die weite Welt hinausginge. Das Wort allein verstand Gerda nur zu wohl und fühlte den ganzen Inhalt desselben gar tief, und dann erzählte sie der Krähe ihr ganzes Leben und Schicksal und fragte, ob sie Kay nicht gesehen hätte.

Der vierte Teil von Die Schneekönigin führt Gerda auf ihrer Suche nach Kay zu einer Krähe, die ihr Hoffnung macht, Kay zu finden. Denn sie erzählt eine Geschichte von der Prinzessin, die einen einfachen Jungen zum Mann nahm, weil dieser sie mit Wortgewandtheit beeindruckte. Die Krähe brachte Gerda zum Schloss der Prinzessin und des Prinzen. Jedoch stellte es sich als eine Verwechslung heraus, was Gerda sehr traurig machte. Prinz und Prinzessin hatten Mitleid mit Gerda, kleideten sie ein, gaben ihr eine Kutsche und wünschten ihr viel Erfolg auf der Suche nach Kay.

Die Schneekönigin – 4. Geschichte Prinz und Prinzessin aus Andersens Märchen für Kinder. Inhalt & Details: Zauberhafte Erzählung über Freundschaft und Treue

Interpretation

Prinz und Prinzessin aus dem Märchen Die Schneekönigin lässt Hoffnung aufglühen, die schnell wieder zu Enttäuschung führt. Dennoch bekommt Gerda etwas, was ihr neue Kraft und Mut bringt: Freundschaft. Denn sowohl die Krähe als auch der Prinz und die Prinzessin fühlen mit Gerda und unterstützen sie. Der Enttäuschung folgt emotionale Stütze, sodass sie die Suche fortsetzen kann. Was jedoch wiederum mit einer schweren Herausforderung verbunden ist. Nämlich das Abschied nehmen von den neu gewonnen Freunden.

Details

Die Schneekönigin ist ein Kunstmärchen von Hans Christian Andersen welches vielfach verfilmt wurde und aus sieben Einzelgeschichten besteht:
Die Schneekönigin – Erste Geschichte. Der Zauberspiegel
Die Schneekönigin – Zweite Geschichte. Die Nachbarskinder
Die Schneekönigin – Dritte Geschichte. Der Blumengarten der Zauberin
Die Schneekönigin – Vierte Geschichte. Prinz und Prinzessin
Die Schneekönigin – Fünfte Geschichte. Das kleine Räubermädchen
Die Schneekönigin – Sechste Geschichte. Die Lappin und die Finnin
Die Schneekönigin – Siebente Geschichte. Im Schlosse der Schneekönigin

Auf Gutenberg.org. gibt es das gesamte Buch Märchen für Kinder und auf LibriVox die Vertonung zum Hörbuch.

BabyDuda

Das bin ich: Vollzeit Arbeitnehmer. Vollzeit Selbstständig. Vollzeit Mutter. Klingt mathematisch unlösbar, ist aber in der Praxis durchaus real. In der Kürze der Zeit einer rasanten Welt, sucht Mancher nach Zerstreuung. In der Arbeit an meinen Blogs finde ich einen Teil dieser Zerstreuung. Davon gebe ich gern etwas ab, sofern Andere diese Interessen teilen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schrift anpassen
Stile anpassen