Die Schneekönigin – 6. Die Lappin und die Finnin (H. C. Andersen)

3 votes, average: 4,09 out of 53 votes, average: 4,09 out of 53 votes, average: 4,09 out of 53 votes, average: 4,09 out of 53 votes, average: 4,09 out of 5
4,09 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.)
Das Abstimmen wurde seit dem 25.05.2018 aufgrund der DSGVO dauerhaft geschlossen.

Loading...

Die Schneekönigin – 6. Die Lappin und die Finnin (H. C. Andersen)


Schneekönigin 6. Die Lappin und die Finnin – Märchen

Hörspiel Anhören


Inhalt / Zusammenfassung

Vor einem kleinen, unansehnlichen Häuschen machten sie Halt. Das Dach ging bis zur Erde hinunter, und die Thüre war so niedrig, daß die Bewohner nur auf dem Bauche kriechend sich durch den Eingang zwängen konnten. Mit Ausnahme einer Lappin, welche neben einer Thranlampe stand und Fische briet, war niemand daheim. Das Renntier erzählte ihr Gerdas ganze Geschichte, zuerst jedoch seine eigene, welche ihm ungleich wichtiger erschien, und Gerda war vor Kälte so erstarrt, daß sie nicht zu reden vermochte.

Gerda und das Rentier rasten bei einer Lappin, welche ihnen den Weg weist zur Finnin hoch oben in Finnland. Auch diese ist sehr gastfreundlich zu beiden. Das Rentier bittet um Hilfe für Gerda, damit sie für eine Konfrontation mit der Schneekönigin stärker wird. Jedoch erklärt die kluge Finnin dem Rentier, das wohl kaum einer mehr Stärke besitzt als Gerda selbst. So muss nun auch das Rentier abschied nehmen. Es bringt Gerda noch so nah wie möglich an den Eispalast der Schneekönigin, um sie dann ihren Weg allein beschreiten zu lassen. Doch es scheint, dass die Schneekönigin Gerda bereits bemerkt hat. Denn trotz des klaren Himmels wehen Gerda lebendige Schneeflocken entgegen und erschweren ihren Weg.

Die Schneekönigin – 6. Die Lappin und die Finnin aus Andersens Märchen für Kinder. Kurzinhalt, Deutung, Details des Naturmärchens. Hörbuch & Text Download

Interpretation

Kurz vor der Konfrontation mit der Schneekönigin ist nun Gerda ganz auf sich allein gestellt. Nicht nur im symbolischen Sinne muss sie ihre Herausforderung selbst tragen. Somit können ihre letzten Begleiter und Unterstützer diesen Weg nicht mit ihr gehen. Denn letztendlich sind dies die letzten Schritte des Kindes Gerda in ein Erwachsenenleben. Die Verantwortung, die sie übernommen hat, wird nun auf eine Probe gestellt. In der fünften Geschichte Die Lappin und die Finnin wird das Durchhaltevermögen und der Glaube der kleinen Gerda mit der märchenhaften Fantasie der kalten Realität gegenübergestellt.

Details

Die Schneekönigin ist eines der bekanntesten Kunstmärchen von Hans Christian Andersen und ebenso ein Naturmärchen. Das Märchen an sich wird in 7 Geschichten unterteilt:
Die Schneekönigin – Erste Geschichte. Der Zauberspiegel
Die Schneekönigin – Zweite Geschichte. Die Nachbarskinder
Die Schneekönigin – Dritte Geschichte. Der Blumengarten der Zauberin
Die Schneekönigin – Vierte Geschichte. Prinz und Prinzessin
Die Schneekönigin – Fünfte Geschichte. Das kleine Räubermädchen
Die Schneekönigin – Sechste Geschichte. Die Lappin und die Finnin
Die Schneekönigin – Siebente Geschichte. Im Schlosse der Schneekönigin

Dieses wurde vielfach filmisch umgesetzt, in Realverfilmungen sowie Zeichentrick. Das Märchen entstammt dem Buch Märchen für Kinder und ist gemeinfrei auf Gutenberg.org. zu finden. Hans Christian Andersens Märchen Die Schneekönigin wurde zum Hörspiel vertont. Die Sechste Geschichte Die Lappin und die Finnin gibt es kostenlos zum Download auf LibriVox.

BabyDuda

Das bin ich: Vollzeit Arbeitnehmer. Vollzeit Selbstständig. Vollzeit Mutter. Klingt mathematisch unlösbar, ist aber in der Praxis durchaus real. In der Kürze der Zeit einer rasanten Welt, sucht Mancher nach Zerstreuung. In der Arbeit an meinen Blogs finde ich einen Teil dieser Zerstreuung. Davon gebe ich gern etwas ab, sofern Andere diese Interessen teilen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schrift anpassen
Stile anpassen