Die Schneekönigin – 5. Das kleine Räubermädchen (H. C. Andersen)

15 votes, average: 4,15 out of 515 votes, average: 4,15 out of 515 votes, average: 4,15 out of 515 votes, average: 4,15 out of 515 votes, average: 4,15 out of 5
4,15 von 5 Punkten, basierend auf 15 abgegebenen Stimmen.)
Das Abstimmen wurde seit dem 25.05.2018 aufgrund der DSGVO dauerhaft geschlossen.

Loading...

Die Schneekönigin – 5. Das kleine Räubermädchen (H. C. Andersen)


Schneekönigin 5. Das kleine Räubermädchen – Märchen

Das kleine Räubermädchen Anhören


Inhalt / Zusammenfassung

Sie fuhren durch den dunklen Wald, aber der Wagen leuchtete weithin. „Das ist Gold!“ riefen die Räuber, stürzten hervor, fielen den Pferden in die Zügel, erschlugen die kleinen Vorreiter, den Kutscher und die Diener und zogen nun die kleine Gerda aus dem Wagen.
„Sie ist fett, sie ist reizend, sie ist mit Nußkernen gemästet!“ sagte das alte Räuberweib, welches einen langen struppigen Bart und Augenbrauen hatte, die ihr bis über die Augen herabhingen. „Das ist ebenso gut wie ein kleines fettes Lamm! Nun, wie soll sie schmecken.“ Bei diesen Worten zog sie ihr blankes Messer heraus und das blitzte, daß es Angst einjagen konnte.

Gerda gerät auf ihrer langen Reise in die Hände von Räubern und soll als Spielgefährtin für das Räubermädchen dienen. Als sie ihr jedoch von Kay erzählt, hat dieses Mitleid mit ihr und verhilft ihr zur Flucht. Auch hat sie Glück, denn das Rentier der Räuberstochter kennt den Weg nach Lappland. Und weiß auch, wo das sich Schloss der Schneekönigin befindet.

Die Schneekönigin: 5. Das kleine Räubermädchen (H. C. Andersen) Märchen für Erwachsene & Kinder. Inhalt: Sie fuhren durch den dunklen Wald... Interpretation

Interpretation

In Teil fünf aus Die Schneekönigin mit dem Titel Das kleine Räubermädchen wandelt sich die Not, in die Gerda gerät, wieder in einen Glücksfall. Scheint es doch so, als sei ihre Reise wieder zu Ende, weil sie in Gefangenschaft der Räuber gerät. So ist es doch ihrer ehrlichen und liebevollen Art zu verdanken, dass sie das Herz der Räuberstochter berührt und diese sie ziehen lässt. Durch die scheinbar ausweglose Lage begegnet sie jedoch erst dem Rentier, welches sie näher an ihr Ziel bringen wird.

Auch schenkt das Räubersmädchen nicht nur Gerda die Freiheit, sondern auch dem Rentier, welches sie begleiten soll. Damit setzt sich das Märchenhafte, wie wir es aus der kindlichen Fantasie kennen, mit ihrer Hoffnung gegen das Rationale Denken der Erwachsenen durch. Denn wie sonst wäre es möglich, dass die so raue Räuberstochter, die nur das harte Leben in der Wildnis der Wälder kennt, sich von der Geschichte um Gerda so berühren lässt.

Details

Das Märchen für Kinder Die Schneekönigin ist untergliedet in 7 einzelne Geschichten:
Die Schneekönigin – Erste Geschichte. Der Zauberspiegel
Die Schneekönigin – Zweite Geschichte. Die Nachbarskinder
Die Schneekönigin – Dritte Geschichte. Der Blumengarten der Zauberin
Die Schneekönigin – Vierte Geschichte. Prinz und Prinzessin
Die Schneekönigin – Fünfte Geschichte. Das kleine Räubermädchen
Die Schneekönigin – Sechste Geschichte. Die Lappin und die Finnin
Die Schneekönigin – Siebente Geschichte. Im Schlosse der Schneekönigin

Die Schneekönigin ist ein Kunstmärchen von Hans Christian Andersen welches vielfach verfilmt wurde. Auf Gutenberg.org. gibt es das gesamte Buch Märchen für Kinder und auf LibriVox die Vertonung zum Hörbuch.

BabyDuda

Das bin ich: Vollzeit Arbeitnehmer. Vollzeit Selbstständig. Vollzeit Mutter. Klingt mathematisch unlösbar, ist aber in der Praxis durchaus real. In der Kürze der Zeit einer rasanten Welt, sucht Mancher nach Zerstreuung. In der Arbeit an meinen Blogs finde ich einen Teil dieser Zerstreuung. Davon gebe ich gern etwas ab, sofern Andere diese Interessen teilen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schrift anpassen
Stile anpassen