Wiegenlied (Schlafe, mein Prinzchen)

  • Schlaflied - Wiegenlied - Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein
    Wiegenlied (Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein) Singen zum Einschlafen und Durchschlafen. Dreistimmig Noten Ausdrucken. Musik Download Anhören und Mitsingen.
  • Schlaflied - Wiegenlied - Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein (F-Dur)
    Schlaflied - Wiegenlied - Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein. Schlaflied für Kinder. Einfache Noten Zweistimmig F-Dur Akkorde, Klavier, Gitarre. Kita, Schule, Chor kostenlos für pädagogische Arbeit
  • Schlaflied - Wiegenlied - Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein
    Schlaflied - Wiegenlied - Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein. Schlaflied für Kinder. Noten Mehrstimmig F-Dur. Kita, Schule, Chor kostenlos für pädagogische Arbeit
Bitte warten...

♫♪ Lied-Download: Wiegenlied (Schlafe, mein Prinzchen)


Noten: Wiegenlied (Schlafe, mein Prinzchen) (F-Dur Zweistimmig)Wiegenlied Schlafe mein Prinzchen schlaf ein. Noten für den Kindergarten, Schule, Chor, gemafrei.

Noten: Wiegenlied (Schlafe, mein Prinzchen) (D-Dur Dreistimmig)Wiegenlied Schlafe, mein Prinzchen schlaf ein. Schlaflied Musik, Noten, Akkorde, Download.

Noten: Wiegenlied (Schlafe, mein Prinzchen) (Mozart)Wiegenlied (Schlafe, mein Prinzchen) Singen zum Einschlafen und Durchschlafen. Audio-MP3 Anhören und Mitsingen. Mozart.


Liedtext

Melodie: W. A. Mozart zugeschrieben (KV 350),
Bernhard Flies (ca. 1770 – ?),
Friedrich Anton Fleischmann (1766-1798)
Text: Friedrich Wilhem Gotter (1746-1797) aus dem Schauspiel Esther (1796)

Wiegenlied (Schlafe, mein Prinzchen)

1. Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein,
es ruhn Schäfchen und Vögelein.
Garten und Wiese verstummt,
auch nicht ein Bienchen mehr summt.
Luna mit silbernem Schein
gucket zum Fenster herein.
Schlafe beim silbernen Schein.
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein.

2. Auch in dem Schlosse schon liegt
alles in Schlummer gewiegt,
reget kein Mäuschen sich mehr,
Keller und Küche sind leer.
Nur in der Zofe Gemach
tönet ein schmelzendes „Ach“.
Was für ein „Ach“ mag dies sein?
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein.

3. Wer ist beglückter als du?
Nichts als Vergnügen und Ruh!
Spielwerk und Zucker vollauf
und auch Karossen im Lauf.
Alles besorgt und bereit,
dass nur mein Prinzchen nicht schreit.
Was wird das künftig erst sein?
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein.


Herkunft

Dieses bekannte Wiegenlied hat eine aufregende Vergangenheit. Man weiß wohl, wer den Text verfasst hat. Dieser stammt von dem Gothaer Schriftsteller und Lyriker Friedrich Wilhelm Gotter (1746-1797) und zu finden in seinem Schauspiel „Esther“.

Doch was die Melodie angeht, da gab es einige Verwirrungen. Denn seine scheinbare musikalische Herkunft wurde von einem Komponisten zum anderen gereicht. Lange Zeit dachte man immer, W. A. Mozart (1756-1791) sei der Komponist gewesen. Später aber meinte man herausgefunden zu haben, dass die Komposition von Bernhard Flies (um 1770-unbekannt) verfasst worden sei. Gut, dass es nicht von Mozart stammte schien nunmehr sicher. Doch nun ist es wohl auch nicht von B. Flies‘ Feder entsprungen.
Es soll Johann Friedrich Anton Fleischmann (1766-1798) gewesen sein, der die schöne Melodie des Abendliedchens schrieb. Hoffen wir, dass dem nun auch so ist.

Bitte warten...

BabyDuda

Das bin ich: Vollzeit Arbeitnehmer. Vollzeit Selbstständig. Vollzeit Mutter. Klingt mathematisch unlösbar, ist aber in der Praxis durchaus real. In der Kürze der Zeit einer rasanten Welt, sucht Mancher nach Zerstreuung. In der Arbeit an meinen Blogs finde ich einen Teil dieser Zerstreuung. Davon gebe ich gern etwas ab, sofern Andere diese Interessen teilen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schrift anpassen
Stile anpassen