Däumelieschen / Däumelinchen (H. C. Andersen)

12 votes, average: 4,90 out of 512 votes, average: 4,90 out of 512 votes, average: 4,90 out of 512 votes, average: 4,90 out of 512 votes, average: 4,90 out of 5
4,90 von 5 Punkten, basierend auf 12 abgegebenen Stimmen.)
Das Abstimmen wurde seit dem 25.05.2018 aufgrund der DSGVO dauerhaft geschlossen.

Loading...

Däumelieschen / Däumelinchen (H. C. Andersen)


Däumelieschen (Däumelinchen) – Märchen

Hörbuch: Däumelieschen – Andersens Märchen

Hörbuch: Däumelieschen – Andersens Märchen

Inhalt / Zusammenfassung

Hilfe suchend kam einmal eine Frau zu einer alten Hexe und fragte sie, ob sie ihr nicht ein kleines Mädchen verschaffen könnte.

„O ja, das soll nicht schwer halten!“ sagte die Hexe. „Da hast du ein Gerstenkorn; das ist nicht etwa von der Art, wie es auf einem Bauernfelde wächst, oder womit die Hühner gefüttert werden. Lege es in einen Blumentopf, dann wirst du etwas zu sehen bekommen!“

Eine Frau bittet eine Hexe um Hilfe, um ein Kind zu bekommen. Diese gibt ihr ein Gerstenkorn, aus dessen Blüte später das winzig kleine Däumelieschen hervorkommt. Doch eine Kröte will das Däumelieschen für ihren Krötensohn zur Frau und entführt es im Schlaf. Nur mit Hilfe der Fische kann das Däumelieschen fliehen und irrt den Sommer lang durch den Wald. Als der Herbst kommt, sucht sie Zuflucht bei einer Feldmaus. Dort wird sie gut behandelt, nur will die Feldmaus leider als Gegenleistung von Däumelieschen, dass sie den Nachbarn, einen Maulwurf, heiratet. Das traurige Däumelieschen pflegt heimlich eine Schwalbe gesund, die ihr ein guter Freund wird und sie letztendlich im Herbst mit in den Süden trägt. Dort lernt Däumelieschen den König der Blumen kennen, der ebenfalls so klein ist wie sie und es gibt eine große Hochzeit. Der Prinz gibt seiner Frau nun den Namen Maja, da der Name Däumelieschen seiner Ansicht nach nicht passend ist für ein so schönes Wesen.

Däumelieschen (Tommelise) - Märchen. Text & Hörbuch Download. Kunstmärchen Hans Christian Andersen, 1835. Inhaltsangabe, Interpretation, Analyse, Deutung.

Däumelieschen (Tommelise) - Märchen. Text & Hörbuch Download. Kunstmärchen Hans Christian Andersen, 1835. Inhaltsangabe, Interpretation, Analyse, Deutung.

Interpretation

Däumelieschen bzw. Däumelinchen ist eines jener Märchen, in welchem ein armes Mädchen letztendlich den Prinzen bekommt. Doch bei den Märchen von H. C. Andersen ist dies durchaus nicht oft der Fall. Das Schicksal meint es anfangs nicht gut mit Däumelieschen. Auch dies ist in Märchen ein häufiges Thema. Nicht nur, das sie bereits wegen ihrer Körpergröße benachteiligt ist. Auch geschieht ihr einiges an Unrecht und sie trifft immer wieder auf Unfreundlichkeit. Doch tapfer und demutsvoll hält Däumelieschen der vielen Schicksalsschläge stand. Ihre Freundlichkeit und auch ihre Schönheit verhelfen ihr letztendlich dazu, der harten Realität zu entkommen und eine neue Heimat bei einen wundervollen Mann zu finden. Auch wenn wir uns für Däumelinchen freuen, so lässt Andersen doch einiges für eine Deutung offen. So werden der Verbleib des Schmetterlings, den Däumelinchen angebunden hat, oder die Mutter nicht mehr erwähnt. Es bleibt der Leser somit allein in seiner Interpretation, doch diesen beiden wurde in der Geschichte kein glückliches Ende zugeteilt.

Details

Das Märchen bot auch die Grundlage zur Verfilmung des Trickfilms Däumeline (1993). Däumelieschen, auch bekannt unter Däumelinchen oder im Original Tommelise, ist eines der Tier- und Naturmärchen von Hans Christian Andersen. Seine Sammlung steht kostenlos und gemeinfrei zur Verfügung auf Gutenberg.org. Das Hörspiel zum Märchen steht ebenfalls gemeinfrei zum Anhören und kostenlosen Download auf LibriVox.

BabyDuda

Das bin ich: Vollzeit Arbeitnehmer. Vollzeit Selbstständig. Vollzeit Mutter. Klingt mathematisch unlösbar, ist aber in der Praxis durchaus real. In der Kürze der Zeit einer rasanten Welt, sucht Mancher nach Zerstreuung. In der Arbeit an meinen Blogs finde ich einen Teil dieser Zerstreuung. Davon gebe ich gern etwas ab, sofern Andere diese Interessen teilen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schrift anpassen
Stile anpassen