Kinderzimmer einrichten – Deko, Tipps und mehr

Kinderzimmer richtig einrichten - Tipps & Tricks
Kinderzimmer richtig einrichten - Tipps & Tricks
Rating: 3.9/5. Von 16 Abstimmungen.
Bitte warten...

Kinderzimmer: welche Möbel sind wirklich notwendig?

Das Kinderzimmer erfüllt unterschiedliche Funktionen. Es dient zum Spielen, Schlafen und Lernen. Die Einrichtung sollte deshalb den Bedürfnissen des Kindes entsprechen. Für eine altersgerechte Ausstattung sind meist nur wenige Möbel notwendig.

Kinderwünsche bei der Einrichtungsplanung berücksichtigen

Beim Einrichten des Kinderzimmers sollten auch die Wünsche der Kinder berücksichtigt werden. Bereits ab dem Kindergartenalter ist ein Schreibtisch, der zum Malen, Basteln und für die ersten Schreib-Übungen genutzt werden kann, sinnvoll. Zusammen mit einem ergonomischen Bürostuhl werden im Kinderzimmer optimale Bedingungen für die Erledigung der Hausaufgaben geschaffen. Genügend Stauraum ist notwendig. Vor allem um Bücher, Spiele und Kuscheltiere unterzubringen. Auf einem Kinderregal finden neben Büchern auch kleine Gegenstände und Spielzeug Platz.

In jedes Kinderzimmer gehört der passende Kleiderschrank, der einerseits nicht zu groß sein darf und dennoch über ausreichend Stauraum verfügen muss. Beim Kinderbett stehen Komfort, Stabilität und Sicherheit im Vordergrund. Denn das Bett muss im Laufe der Zeit so manches aushalten. Die meisten Kinder bevorzugen ein Hochbett mit Rutsche, da dies zusätzlich als Erlebnisbett für spielerische Aktivitäten genutzt werden kann. Hochbetten sind auch für Eltern vorteilhaft.

Aufgrund der Höhe des Bettes wird der Rücken geschont und eine Kommunikation auf Augenhöhe mit dem Kind ermöglicht. Ein Mini-Hochbett ist bereits für jüngere Kinder geeignet. Die meisten Hochbetten werden in verschiedenen Varianten angeboten und sind beispielsweise mit oder ohne Rutsche, Leiter oder schräger Treppe erhältlich. Meist besteht die Möglichkeit, das Kinder-Hochbett mit Spielvorhängen oder Holzverkleidungen zu ergänzen und dem Kind dadurch ein ideales Versteck und Rückzugsgebiet anzubieten.

Zeitlose Möbelstücke bevorzugen

Bei der Einrichtungsplanung für das Kinderzimmer sollten „mitwachsende“ Möbel bevorzugt werden. Sodass die Einrichtungsgegenstände nicht jedes Jahr an den veränderten Bedarf eines heranwachsenden Kindes angepasst werden müssen. Für kleine Kinderzimmer sind Hochbetten und Regale ideal. Denn dadurch wird das Raumangebot optimal ausgenutzt. Das Kind hat mehr Platz im Kinderzimmer und kann Spielzeug auf den Regalen und unter dem Hochbett unterbringen.

Falls das Zimmer für einen breiten Kleiderschrank zu klein ist, genügt auch eine hohe Kommode, um die Kinderbekleidung zu verstauen. Zeitlose Möbel sind eine langfristige Investition. Und passen später auch in das Jugendzimmer. Dekorationsobjekte hingegen sind für ein Kinderzimmer nicht unbedingt notwendig. Schränke und Regale sollten sicherheitshalber an der Wand befestigt werden. Damit sich das Kind nicht durch das Umkippen von Möbelstücken verletzen kann. Spielzeug und andere häufig genutzten Gegenstände sollten in den unteren Fächern der Schränke und Kommoden aufbewahrt werden. Sodass das Kind diese leicht erreichen kann.

Rating: 3.9/5. Von 16 Abstimmungen.
Bitte warten...

BabyDuda

Das bin ich: Vollzeit Arbeitnehmer. Vollzeit Selbstständig. Vollzeit Mutter. Klingt mathematisch unlösbar, ist aber in der Praxis durchaus real. In der Kürze der Zeit einer rasanten Welt, sucht Mancher nach Zerstreuung. In der Arbeit an meinen Blogs finde ich einen Teil dieser Zerstreuung. Davon gebe ich gern etwas ab, sofern Andere diese Interessen teilen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schrift anpassen
Stile anpassen